Allgemeine Geschäftsbedingungen

(PDF zum Download)

1. Anwendungsbereich

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für sämtliche Leistungen und den gesamten Geschäftsverkehr des Lektorats Anne Hildach mit seinen Auftraggebern. Die AGB werden vom Auftraggeber durch die Auftragserteilung anerkannt und gelten für die gesamte Dauer der Geschäftsverbindung.  

2. Angebot und Auftrag

Ein vom Lektorat Anne Hildach abgegebenes Angebot behält für vier Wochen ab Angebotsdatum seine Gültigkeit. Verträge über Fertigstellungsfristen sowie Änderungen oder Ergänzungen der mit dem Auftraggeber getroffenen Vereinbarungen werden erst durch eine Bestätigung des Lektorats Anne Hildach verbindlich.

Der Auftrag für das Korrektorat oder Lektorat ist zum Zwecke der beiderseitigen Sicherheit der Vertragspartner schriftlich abzuschließen. Erfolgt kein schriftlicher Auftrag bzw. keine schriftliche Auftragsbestätigung, so gilt ein Auftrag als erteilt, wenn der Auftraggeber sein vollständiges Manuskript dem Lektorat Anne Hildach zur Korrektur übermittelt hat.

3. Leistungsumfang

Die Bearbeitung von Manuskripten durch das Lektorat Anne Hildach umfasst je nach Auftrag des Kunden die Überprüfung und Korrektur von Orthografie, Interpunktion, Grammatik und Silbentrennung (Korrektorat) bzw. von Sprache und Stil (Lektorat). Details zum Leistungsumfang sind im schriftlichen Auftrag des Auftraggebers zusammengefasst.

Als Grundlage der Korrekturen dient der DUDEN in der 25. Auflage für die Neue deutsche Rechtschreibung sowie aktuelle Fachwörterbücher. Abweichende Schreibweisen bedürfen einer schriftlichen Vereinbarung. Eigennamen sowie Fachbegriffe des Auftraggebers, die in Nachschlagewerken nicht verzeichnet sind, sind vom Kunden zu kennzeichnen bzw. schriftlich mitzuteilen. Ebenso sind auszuschließende Wörter, Begriffe oder Formulierungen vor Bearbeitungsbeginn dem Lektorat Anne Hildach schriftlich mitzuteilen.

Das Lektorat Anne Hildach überprüft die sachliche und fachliche Richtigkeit von Inhalten nur bei entsprechendem Auftrag.

Der Auftraggeber verpflichtet sich, bei der Klarstellung von missverständlichen Formulierungen im Ausgangstext so zeitnah behilflich zu sein, dass der vereinbarte Liefertermin unverzögert eingehalten werden kann.

4. Lieferung

Die korrigierten Texte werden auf Papier auf dem Postweg oder in digitaler Form als E-Mail-Anhang an den Auftraggeber zurückgesandt. Zusätzliche Kosten durch spezielle Versandformen auf digitalen Datenträgern sowie Express-Zustellung oder Ähnliches werden vom Auftraggeber übernommen.

Das Lektorat Anne Hildach haftet nicht für die erfolgreiche elektronische Übermittlung der bearbeiteten Texte. Der Absendezeitpunkt an den Empfänger ist maßgeblich für die vereinbarte Lieferzeit.

Das Lektorat Anne Hildach ist nicht haftbar zu machen für Verzögerungen oder Ausführungsmängel, die durch eine unklare oder unrichtige Auftragserteilung, durch Fehler oder missverständliche oder falsche Formulierungen im Ausgangstext entstehen.

5. Preise, Rechnungen und Zahlungsziel

Alle Angebote und Preise sind freibleibend und richten sich nach den unter zum Zeitpunkt der Auftragserteilung ausgewiesenen Preisen, sofern nichts anderes schriftlich vereinbart wurde. Als Mindestpreis werden 25 Euro in Rechnung gestellt. Der vertraglich vereinbarte Rechnungsbetrag ist bindend. 

Preise und Konditionen gelten nur für den Vertrag oder Auftrag, für den sie vereinbart wurden.

Das Lektorat Anne Hildach berechnet dem Auftraggeber das Honorar für die Textbearbeitung unmittelbar nach der Fertigstellung. Der Rechnungsbetrag ist nach Übergabe der Lektoratsleistung, spätestens jedoch nach 7 Tagen fällig (Zahlungsziel). Hat der Rechnungsbetrag das Lektorat Anne Hildach nicht innerhalb dieser Frist erreicht, kommt der Auftraggeber in Verzug, ohne dass es einer Mahnung bedarf.

6. Lieferfristen

Termine werden zwischen dem Lektorat Anne Hildach und dem Auftraggeber vereinbart und sind für beide Vertragsparteien verbindlich. Die vereinbarte Lieferzeit beginnt mit dem Datum der schriftlich vereinbarten Auftragsannahme durch das Lektorat Anne Hildach.

7. Vertraulichkeit

Das Lektorat Anne Hildach verpflichtet sich zur Wahrung der Vertraulichkeit über den Inhalt der zu bearbeitenden Texte, über den Vertragsabschluss und alle die Person des Auftraggebers betreffenden Daten.

Das Lektorat Anne Hildach verpflichtet sich, eine Sicherungskopie von dem zu bearbeitenden Text zu erstellen und diese bis zum Ablauf eventueller Ansprüche aus dem Dienstleistungsvertrag aufzubewahren, mindestens aber bis zu einem Jahr nach Vertragsabschluss. Urheberrechte, Datenschutz und Diskretion bleiben hiervon unberührt.

8. Gewährleistung, Haftung

Das Lektorat Anne Hildach verpflichtet sich zur Ablieferung eines fehlerlosen Textes. Die Textbearbeitung gilt dann als abgenommen, wenn dem Lektorat Anne Hildach nicht innerhalb von 7 Tagen nach erfolgter Lieferung Beanstandungen mitgeteilt werden. Weist der bearbeitete Text trotz aller Sorgfalt Mängel auf und sind diese nicht unerheblich, so hat der Auftraggeber die Mängel innerhalb der oben genannten Frist schriftlich zu reklamieren. Gleichzeitig muss er eine angemessene Frist zur Mängelbeseitigung setzen. Schlägt die Mängelbeseitigung fehl, so hat der Auftraggeber das Recht auf Minderung oder Wandlung. Weitergehende Ansprüche, einschließlich Schadenersatzansprüche wegen Nichterfüllung, sind ausgeschlossen.

Das Lektorat Anne Hildach haftet nur für Schäden, die innerhalb des eigenen Verantwortungsbereiches durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit verursacht wurden. Das Lektorat Anne Hildach haftet nicht für Eingriffe Dritter in den elektronischen Datenverkehr, im Fall technischer Betriebsstörungen, bei Streik oder höherer Gewalt. Als Schadensersatz wird maximal ein Betrag in Höhe des für die Lektoratsleistung in Rechnung gestellten Honorars festgesetzt.

Für Schäden, die durch den Gebrauch der vom Lektorat Anne Hildach bearbeiteten Dokumente in der Hard- oder Software des Auftraggebers entstehen, haftet das Lektorat Anne Hildach nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Als Schadensersatz wird maximal ein Betrag in Höhe des für die Lektoratsleistung in Rechnung gestellten Honorars festgesetzt.

Das Lektorat Anne Hildach geht davon aus, dass bei allen eingereichten Manuskripten der Auftraggeber rechtmäßiger Inhaber der dadurch berührten Rechte ist. Aus fehlenden Rechten möglicherweise entstehende Forderungen gehen allein zulasten des Auftraggebers.

9. Schlussbestimmungen

Sind oder werden Teile der vorstehenden Bedingungen unwirksam, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen nicht berührt. Die unwirksame oder ungültige Bestimmung gilt einvernehmlich als durch eine solche ersetzt, die dem gewünschten und wirtschaftlichen Zweck in gesetzlich zulässiger Weise möglichst nahe kommt. Alle Änderungen der Geschäftsbedingungen und alle Sondervereinbarungen bedürfen der Schriftform. Etwaige Änderungen gelten als genehmigt, wenn der Auftraggeber ihnen nicht binnen 14 Tagen nach Bekanntgabe schriftlich widerspricht.

Abweichungen von diesen AGB, ergänzende Nebenabreden und Vereinbarungen müssen schriftlich festgehalten werden. Für das Vertragsverhältnis zwischen dem Lektorat Anne Hildach und dem Auftraggeber gilt ausschließlich deutsches Recht. Ausschließlicher Gerichtsstand ist Düsseldorf.

Anne Hildach | Lektorat
Stand: Düsseldorf, 01.07.2012